"Ein Ort, an dem sich Ritualzuschauer und Fernsehkritiker auf einen kurzen Absacker treffen können"

Das Wort zum Mord

In der WebTV-Serie Das Wort zum Mord kommentieren jeweils drei Prominente und Experten die aktuelle Folge des ARD-Krimiklassikers Tatort. Sie nehmen darüber hinaus Stellung zu eigenen Tatort-Erfahrungen und aktuellen Kontroversen rund um die Reihe.

Veröffentlicht wird die WebTV-Serie immer sonntagabends um 21.45 Uhr direkt im Anschluss an eine Tatort-Erstausstrahlung. Mit dabei sind beteiligte Schauspieler, Politiker, Publizisten, Medienkritiker, Schriftsteller und viele andere.

Zu unseren Tatort-Rezensenten in der ersten Staffel (Februar-April 2011) gehörten u.a. die ehemalige EKD-Vorsitzende Margot Käßmann, Fußballtrainer Christoph Daum, die Bestseller-Autoren Frank Schätzing und Petra Hammesfahr, die Politiker Wolfgang Bosbach (CDU), Lothar Bisky (Die Linke) und Ulla Schmidt (SPD) sowie Tagesschau-Sprecher Jan Hofer.

Mit der WebTV-Serie soll die bestehende Berichterstattung zum Tatort ergänzt werden. Das Format soll einerseits der Zuschauerperspektive – repräsentiert durch Prominente – einen Raum geben. Andererseits soll es immer wieder auch die Ansichten von Tatort-Machern abbilden und aktuelle Entwicklungen rund um den Tatort aufzugreifen und analysieren.

Insgesamt also: Ein Zusatzangebot zur professionellen Fernsehkritik – gerichtet sowohl an eingefleischte Tatort-Fans als auch an medieninteressierte Internetnutzer. Im Prinzip für jeden, der sich intensiver mit dem quotenstärksten fiktionalen Format im deutschen Fernsehen auseinandersetzen möchte.

Mit Freunden teilen